Schulungen für Nachbarschaftshilfe

Wer in der Nachbarschaft eine pflegebedürftige Person im Alltag unterstützt, kann sich als Nachbarschaftshelfer/-in bei der zuständigen Pflegekasse der zu pflegenden Person registrieren lassen und dort die Leistungen für maximal acht Euro die Stunde bis zur Höhe des Entlastungsbetrages in Rechnung stellen. Vorraussetzung hierfür ist die Ausbildung zum/zur Nachbarschaftshelfer/-in.

Hierfür bieten wir einen sechsstündigen Grundkurs an, bei dem keine Vorkenntnisse nötig sind, oder einer zweistündige Informationsveranstaltung, wenn bereits ein Pflegekurs nach § 45 Sozialgesetzbuch XI oder eine Ausbildung in der Pflege oder Sozialarbeit absolviert wurde.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Pandemie das Schulungsangebot derzeit nur online stattfindet. Für Ihre Teilnahme benötigen Sie daher einen für Videokonferenzen unter der Nutzung des Anbieters Zoom geeigneten Rechner mit Internetzugang.

Heike Stute

Heike Stute
Koordination Berliner Nachbarschaft
Tel. 030 348 003 755
heike.stute@malteser.org
Nachricht senden

Grundkurs

Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Umfang: 6 Stunden

Inhalte:

  • Rechtlicher Rahmen, Rolle der Nachbarschaftshilfe
  • Grundlagenwissen für die praktische Umsetzung
  • Zusammenarbeit mit unterstützenden Netzwerke
  • Biografie- und bedürfnisorientierte Betreuungsangebote
  • Kommunikation

Termine für Juni und Juli: immer Dienstag und Donnerstag von 9 bis 15 Uhr

Anmeldung unter: ausbildung.berlin@malteser.org

Informationsveranstaltung

Für die Teilnahme ist ein absolvierter Pflegekurs nach § 45 Sozialgesetzbuch XI oder eine Ausbildung in der Pflege oder Sozialarbeit erforderlich.

Umfang: 2 Stunden

Inhalte:

  • Rechtlicher Rahmen, Rolle der Nachbarschaftshilfe
  • Grundlagenwissen für die praktische Umsetzung
  • Zusammenarbeit mit unterstützenden Netzwerke

Termine für Juni und Juli: immer Dienstag von 16 bis 18 Uhr

Anmeldung unter:  ausbildung.berlin@malteser.org