Berliner Hausbesuche

Wie kann ich bestmöglich meine Gesundheit fördern, an der Gemeinschaft in meinem Umfeld teilhaben und ein selbstständiges Leben im Alter führen?

Auf diese und andere Fragen älterer Menschen geht das Pilotprojekt Berliner Hausbesuche der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ein. Es richtet sich an Berliner und Berlinerinnen ab dem 70. Lebensjahr. Diese können sich kostenlos in einem persönlichen Gespräch vorsorgend informieren über Angebote, Beratung und Unterstützung im eigenen Stadtviertel.

Wir Berliner Malteser übernehmen in dem zunächst auf die Bezirke Charlottenburg und Lichtenberg begrenzten Pilotprojekt Berliner Hausbesuche die „Lotsenfunktion“: Speziell ausgebildetes Fachpersonal, sogenannte Lotsinnen und Lotsen, informieren im individuellen Gespräch mit den älteren Menschen über die Vielfalt an vorhandenen Angeboten im Bezirk. Sie stellen – wenn gewünscht – auch Kontakt zu passenden Freizeit-, Beratungs- und Unterstützungsangeboten her.

Entsprechend der individuellen Lebenssituation schauen wir im Rahmen des Berliner Hausbesuches gemeinsam mit unseren Gesprächspartnern, welcher Bedarf besteht, um weiterhin ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben im Alter führen zu können. Hier geht es u.a. um Gesundheitsprävention, altersgerechte Wohnraumgestaltung sowie Veranstaltungsangebote.

Mit dem Projekt Berliner Hausbesuche helfen wir, älteren Menschen neue Perspektiven zu zeigen. Wir übernehmen damit eine ergänzende Brückenfunktion zu den bestehenden berlinspezifischen Angebotsstrukturen in den Bezirken.

Gut zu wissen

  • Berliner Hausbesuche ist ein im August 2021 in Charlottenburg-Nord und Neu-Hohenschönhausen gestartetes Pilotprojekt der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung in Zusammenarbeit mit den Bezirksämtern und den Maltesern.
  • Alle Menschen, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag begehen, erhalten ein persönliches Anschreiben des Bezirks, das sie über das präventive Angebot Berliner Hausbesuche informiert und dazu einlädt, ein persönliches Gespräch zu vereinbaren.
  • Parallel dazu wird auch über Plakate und Flyer auf das Angebot aufmerksam gemacht, so dass auch Menschen über 70 Jahre dieses Angebot jederzeit in Anspruch nehmen können.
  • Alternativ zum Hausbesuch sind auch Beratungen an einem neutralen Ort im Wohnumfeld (z.B. Café, Seniorenfreizeitstätte, Nachbarschafts- oder Stadtteilzentrum) möglich.
  • Das Angebot ist freiwillig und kostenlos.
  • Wir beachten alle Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Je nach aktueller pandemischer Lage kann bei entsprechenden landesrechtlichen Bestimmungen der Gesprächstermin auch telefonisch stattfinden.

Sprechen Sie uns an! Unsere Lotsinnen und Lotsen sind für Sie da:

Bitte beachten Sie

Unsere Berliner Hausbesuche sind zunächst auf diese Stadtgebiete begrenzt. Nach Abschluss der Pilotphase planen wir das Angebot auf weitere Stadtgebiete auszudehnen.

im Auftrag von