Navigation
Malteser Diözese Berlin

Mittendrin statt nur dabei – kulturelle Angebote für demenziell Erkrankte und pflegende Angehörige

04.05.2018
Pater Krystian Respondek spannte einen großen Schirm auf als Symbol für Trost und Schutz für alle Erkrankten und ihre Angehörigen.
Die musikalische Gestaltung des Segnungsgottesdienstes übernahm ein Streichquartett.
Mit allen Sinnen erkunden die Teilnehmenden die Natur im Britzer Garten.

Kultur ist ein wichtiger Bestandteil in unserem Leben. Sie schenkt Freude, regt unsere Sinne an, schafft Kommunikationsanlässe und weckt Erinnerungen. Vor allem Menschen mit Demenz haben die Chance, sich durch Kunst und Kultur mitzuteilen und ihrem Umfeld Gefühle zu vermitteln, wo sie es sonst nicht mehr vermögen. Die Malteser wollen demenziell Erkrankten und ihren Angehörigen gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen, auch wenn es krankheitsbedingte Einschränkungen gibt. Deshalb bieten wir besondere Führungen durch den Britzer Garten, das Naturkundemuseum oder den Zoo an und unterstützen mit speziellen Segnungsgottesdiensten Erkrankte und ihre Angehörigen. 

Der Frühling ist da!
In der letzten Aprilwoche war es wieder so weit: Eine Gruppe von demenziell Erkrankten und ihre Betreuer erkundete den Britzer Garten. Die Pflanzen- und Tiervielfalt eines Parks kann einen enormen emotionalen Effekt haben und so das Gedächtnis anregen. Ein besonderes Augenmerk lag bei dieser naturkundlichen Führung auf den Wasservögeln. Gemütlich untergehakt und mit Ferngläsern ausgerüstet, zogen die Teilnehmer von Sichtplatz zu Sichtplatz. Dort zeigten sich Graureiher, Haubentaucher, Enten und Blässrallen in ihrer ganzen Schönheit. Schon kamen Fragen und Erinnerungen auf. Zum abschließenden Picknick gesellte sich dann noch ein Schwan, der gern mitessen wollte. Die naturkundlichen Führungen finden einmal im Monat statt, die Themen der kommenden Führungen sind: Im Rhododendronhain, der Duft der Rosen und die Blütenpracht der Stauden.

Kraftspendender Segen für Pflegende und Menschen mit Demenz
Die Betreuung von demenziell erkrankten Menschen braucht viel Aufmerksamkeit, Geduld und Verständnis. Regelmäßige Segnungsgottesdienste in der Herz Jesu Gemeinde Charlottenburg sollen Pflegenden neue Kraft und Zuversicht für ihre verantwortungsvolle Aufgabe geben und sie so für ihren oft schwierigen Alltag stärken. Beim Segnungsgottesdienst am 21. April spannte Pater Krystian Respondek einen großen Schirm auf – als Symbol für den Trost und Schutz, den wir von Gott erfahren. Unter dem Schirm kann man allein sein, man kann ihn aber auch mit anderen teilen und sich geborgen, warm und sicher fühlen. Neben angehörigen Pflegenden kamen auch viele Gäste aus Pflegeheimen, Demenz-WGs und ehrenamtliche Demenzbegleiter, um sich und ihre erkrankten Schützlinge von Pater Respondek segnen zu lassen.

Informationen zum kompletten Kulturprogramm für demenziell Erkrankte unter: https://www.malteser-berlin.de/fileadmin/Files_sites/Regionen/NO/Berlin/Berlin/Demenz/180123KulturprogrammDemenz.pdf

Jetzt teilen!

Kommentare

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE03 370 60 120 120 120 4018  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7