Navigation
Malteser Diözese Berlin

„Wohlfühltag für Stadtarme“ mit über 100 Gästen

26.03.2018
Mehr als 100 Gäste kamen zum Wohlfühltag nach Charlottenburg.
Viele der Obdachlosen ließen sich frisieren.
Essen kochen und austeilen, Massagen, Haare schneiden und musizieren: Mehr als 40 Ehrenamtliche sorgten für einen gelungenen Wohlfühltag.

Am Samstag, 24. März, kamen erneut über 100 Bedürftige in die Diözesangeschäftsstelle zum traditionellen „Wohlfühltag für Stadtarme und Obdachlose“. Es gab liebevoll zubereitetes Essen, mitreißende Musik vom Shanty-Chor und einer Akkordeonspielerin und wer wollte, konnte duschen, die Haare schneiden lassen oder eine entspannende Massage genießen.
Über 40 Ehrenamtliche hatten zusammen mit dem Organisationsteam um Silvia Haas und den Betreuungsdienst diesen aufwendig gestalteten Tag möglich gemacht. Auch viele Jugendliche der Malteser Jugend Berlin beteiligten sich.
Der „Wohlfühltag“ stärkte auch in diesem Jahr wieder die deutsch-polnische Verbundenheit. Der Polnische Rat in Berlin e.V. unterstützte mit zehn ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern die Veranstaltung. Bei selbstgekochtem Bigos und Pierogi konnten sich die zahlreichen polnischen Bedürftigen nicht nur sprachlich, sondern auch kulinarisch daheim fühlen. Zwei polnische Friseur-Lehrlinge unterstützten das Team im „Friseursalon“. Dort schnitten oder frisierten auch Geflüchtete, ehemalige Gäste der Malteser Notunterkünfte, den Gästen des „Wohlfühltages“ die Haare. So war diese Aktion nicht nur ein Tag der Freude und der Nächstenliebe, sondern auch ein Tag internationaler Begegnungen – unter dem Zeichen des Malteser Kreuzes.

Ein kurzer Film vermittelt Impressionen vom Wohlfühltag.

Jetzt teilen!

Kommentare

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE03 370 60 120 120 120 4018  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7