Geflüchteten und Notleidenden helfen

Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung

Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung

In der Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung finden Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus und Menschen ohne Krankenversicherung ärztliche Hilfe, um die Erstuntersuchung und Notfallversorgung bei plötzlicher Erkrankung, Verletzung oder die Betreuung einer Schwangerschaft zu übernehmen. Über ein Netzwerk von Fachärzt*innen und anderen Stellen wird weitere Hilfe organisiert. 
 
WIR SUCHEN HELFERINNEN UND HELFER, DIE

  • bei administrativen Aufgaben und als Sprechstundenhilfe unterstützend tätig werden
  • (Fach-)Ärzt*innen sind und sich bereit erklären, ab und zu Patient*innen ohne Krankenversicherung in ihrer Praxis ehrenamtlich und unter Wahrung deren Anonymität zu behandeln 

 
WER EHRENAMTLICH IN DER MALTESER MIGRANTEN MEDIZIN TÄTIG WERDEN MÖCHTE, SOLLTE

  • Arzt/Ärztin sein oder eine Ausbildung im medizinischen Umfeld haben (z.B. Krankenschwester, Sprechstundenhilfe etc.)
  • einfühlsam und geduldig sein
  • bereit sein, sich regelmäßig ca. 4 Stunden wöchentlich zu engagieren Die Praxis liegt in Wilmersdorf. 

 
KONTAKT UND INFOS

Malteser Integrationszentren (MIZ)

Malteser Integrationszentren (MIZ)

Gegenseitiges Verständnis statt Misstrauen, Zugehörigkeitsgefühl statt Ablehnung: Die ehrenamtlichen Integrationslots*innen der Malteser unterstützen geflüchtete Menschen darin, wieder ein selbstbestimmtes Leben zu führen, ihre Potentiale zu erkennen, in der Schule und auf dem Arbeitsmarkt ihre Chancen zu nutzen und am gesellschaftlichen Leben vor Ort teilzunehmen.

WIR SUCHEN HELFERINNEN UND HELFER, DIE

  • einzelnen geflüchteten Frauen, Männern oder Familien helfen
  • sich in Gesprächskreisen mit Flüchtlingen engagieren
  • bei alltäglichen Herausforderungen unterstützen, z. B. Suche nach Kita- oder Schulplätzen, Ausbildung oder Praktikum, Deutsch lernen, Formulare ausfüllen
  • gemeinsam Ausflüge machen und an kulturellen Angeboten teilnehmen
  • Menschen begleiten beim Kontakt mit Ämtern und Behörden

WIR UNTERSTÜTZEN UNSERE HELFERINNEN UND HELFER MIT

  • festen hauptamtlichen Ansprechpartner*innen
  • Fortbildungskursen (Erste-Hilfe-Kurs, Präventionskurse, Grundkenntnisse im Asylrecht, eigene Grenzen erkennen und einhalten)
  • Haft- und Unfallversicherung

WIR SUCHEN EHRENAMTLICHE INTEGRATIONSLOTSEN, DIE

  • Einfühlungsvermögen und Verständnis für Menschen haben, die alles verloren haben und aus ihrer Kultur herausgerissen wurden
  • offen für andere Kulturen und Verhaltensweisen sind
  • ein bis zwei Stunden Zeit pro Woche haben
  • Freude am Umgang mit Menschen haben
  • Das Engagement der Integrationslotsen erfordert die Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses, welches wir gerne für Sie beantragen.  

KONTAKT UND INFOS

Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete

Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete

In unserer neuen Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Berlin-Spandau unterstützen wir seit Ende 2018 die bei uns lebenden Menschen in der Organisation ihres täglichen Lebens und nehmen uns gezielt ihrer individuellen Bedürfnisse an. Die Aufgaben reichen von Fragen rund um die Themen Schule, Sprachkurse, Arztbesuche und Behördentermine bis hin zur Vermittlung an spezialisierte Beratungsstellen und Hilfesysteme. Unsere Unterkunft soll ein Ort der Begegnung für neu angekommene sowie alteingesessene Berliner*innen sein. Wir freuen uns auf Unterstützung durch Ehrenamtliche, welche unsere Bewohner*innen kennenlernen, ins soziale Leben im Kiez einbeziehen, gemeinsam Freizeit gestalten oder an bestehenden Initiativen vor Ort mitwirken wollen. Herzlich willkommen sind auch eigene Projekte, geschlossene als auch offene Gruppenangebote, einmalige oder regelmäßige Aktionen. 
 
WIR SUCHEN HELFERINNEN UND HELFER

  • für die Betreuung von Kindern und Nachhilfe
  • für Frauen- & Männercafés oder andere Gesprächskreise
  • als Sprachmittlende bei Gesprächen in der Unterkunft oder anderen Terminen
  • für die Unterstützung der Menschen bei alltäglichen Fragen und Problemen
  • für gemeinsame Ausflüge und die Teilnahme an kulturellen Angeboten
  • für Workshops, die Nähstube, Kochveranstaltungen, Gartenprojekte uvm. 

 
WIR FREUEN UNS AUF ENGAGIERTE, DIE

  • Einfühlungsvermögen und Verständnis für Menschen verschiedenster Herkunft haben
  • offen für andere Kulturen und Verhaltensweisen sind
  • Freude am Umgang mit Menschen haben
  • nach ihren Möglichkeiten mitwirken und sich ein wenig Zeit nehmen wollen 

 
Das ehrenamtliche Engagement bei uns erfordert die Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses, welches wir gerne für Sie beantragen. Die Gemeinschaftsunterkunft liegt in Spandau (Rohrdamm 31, 13629 Berlin).

KONTAKT

Ehrenamtskoordination, Telefon  0177/7580726, ehrenamt.rohrdamm@malteser.org

 

Gereon Schomacher

Gereon Schomacher
Referent Ehrenamt und Verbandsentwicklung
Tel. 030 348 003 107
Fax 040 69 97 11 232
ehrenamt.berlin@malteser.org
Nachricht senden