Navigation
Malteser Diözese Berlin

Elternfrühstück im DHZB

Atempause in der Elternoase im Deutschen Herzzentrum Berlin

Serviert wird das Frühstück von jeweils zwei ehrenamtlichen Helferinnen, allesamt selbst „gestandene Mütter“, deren Kinder inzwischen das Haus verlassen haben. Sie übernehmen die Vor- und Nachbereitung eines Frühstücks und stehen während der zwei Stunden als Gesprächspartnerinnen zur Verfügung. Den Eltern der schwerkranken Kinder, die oftmals den ganzen Tag im abgedunkelten Krankenhauszimmer am Bett der kleinen Patienten zubringen, stellen sich oft existenzielle Fragen: Hat unser Kind eine Chance zu überleben? Wie organisieren wir jetzt den Alltag? Eltern müssen nicht nur die Belastungen und Ängste ihrer Kinder auffangen, auch sie selbst werden von Sorgen geplagt. So sind die Klinikbesuche oft von Kummer und Unsicherheit geprägt. Mit ihrem "Elternfrühstück" möchten die Berliner Malteser den besuchenden Eltern einen Raum bieten, in dem sie ein wenig Kraft sammeln können.

Großzügige Unterstützung erfährt die neue Idee durch die Kaiser´s Tengelmann AG, die den Mitarbeiterinnen des „Elternfrühstücks“ Frühstückszutaten zur Verfügung stellt.

Elternfrühstück der Malteser Berlin:
mittwochs 10.00 bis 12.00 Uhr
Eltern-Oase, Station H4
Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB)

 

Seit Februar 2008 gibt es das „Elternfrühstück“ der Berliner Malteser. Auf der Station für angeborene Herzfehler im Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) wird jeweils mittwochs zwischen 10.00 und 12.00 Uhr den Eltern der herzkranken Kinder die Möglichkeit geboten, in entspannter Atmosphäre ein leckeres Frühstück zu genießen und ihre Sorgen für einen kurzen Moment zu vergessen oder sich mit anderen Eltern auszutauschen.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE03 370 60 120 120 120 4018  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7