Navigation
Malteser Diözese Berlin

Gesundheitssenatorin besucht Malteser Arztpraxis für Nichtversicherte

17.04.2019
Senatorin Dilek Kolat (3.v.l.) und Staatssekretär Martin Matz (4.v.l.) machen sich ein Bild von der Arztpraxis der Malteser.

Berlin. Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) hat am Dienstag, 16. April 2019, zusammen mit Staatssekretär Martin Matz die Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung in Berlin besucht. Die Praxis ist die größte medizinische Anlaufstelle in der Hauptstadt für Nichtversicherte. „Sie sind ein wichtiger Partner für uns“, sagte die Politikerin bei ihrem Besuch.

Kolat informierte sich nach der Sprechstunde über das Konzept der Praxis und den ehrenamtlichen Einsatz der Ärzte und Helfer. Auch nutzte sie die Gelegenheit, sich die Räumlichkeiten der Einrichtung in unmittelbarer Nähe des Sankt-Gertrauden-Krankenhauses anzusehen. Die 35 Allgemeinmediziner, Gynäkologen, Zahnärzte und zehn Sprechstundenhilfen, die abwechselnd in der Praxis arbeiten, behandeln die Patienten auf Wunsch anonym und unentgeltlich. Mit mehr als 8000 Behandlungen im vergangenen Jahr hat das Projekt des Malteser Hilfsdienstes eine herausragende Rolle in der Versorgung von Menschen ohne Krankenversicherung.

Mehr Patienten bei Malteser Migranten Medizin

„Die Notlage der Patienten zeichnet sich durch ihren schlechten gesundheitlichen Zustand, finanzielle Nöte und die Tatsache aus, dass die Kranken häufig keinen festen Wohnsitz haben“, sagte Hanno Klemm, der als Mediziner seit vier Jahren die Einrichtung für die Malteser leitet. Im Austausch mit Berlins Gesundheitssenatorin ging es auch darum, Möglichkeiten künftiger Zusammenarbeit auszuloten.

Die Zahl der Menschen, die die Malteser Migranten Medizin in Anspruch nehmen, wächst seit Jahren. Ärzte und Helfer für das Praxisteam werden daher dringend gesucht. Durch das steigende Patientenaufkommen, ist die Berliner Praxis dringend auf Spenden angewiesen – auch um die Medikamente für die bedürftigen Patienten zu finanzieren.

Info: Wenn Sie für dieses besondere Projekt des Malteser Hilfsdienstes spenden möchten, danken wir Ihnen sehr. Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE03 370 60 120 120 120 4018  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7 Stichwort: MMM

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Katrin Göhler, Leiterin Spenden und Nachlässe beim Malteser Hilfsdienst Berlin, per E-Mail unter Katrin.goehler(at)malteser(dot)org oder telefonisch unter  030-348 003 670. 

Jetzt teilen!

Kommentare

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE03 370 60 120 120 120 4018  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7